zum Inhalt springen
Sammlung durchsuchen

Franz Anton Mesmer

Datierung: 1770

Künstler/in: Franz Xaver Messerschmidt (1736 Wiesensteig – 1783 Pressburg/ Bratislava)

Objektart:Kopfbüste
Material/Technik: Metall (Bleiguss?)
Maße:
48 x 22 x 22 cm
Signatur: Bez. und dat. am Sockel: ANTONIVS.MESMER / PHIL.ET.MED.DOCTOR / F. MESSERSCHMIDT A. 1770
Inventarnummer: Lg 1150
Standort: Oberes Belvedere
Credit Line: 2005 Leihgabe aus Privatbesitz
Inventarzugang: 2005 Dauerleihgabe Privatbesitz
Beschreibung

Der Arzt und "Wunderheiler" Franz Anton Mesmer (1734–1815) gehört zu den entscheidenden Personen in Messerschmidts Leben und Schaffen. Er beauftragte bei dem Bildhauer eine Brunnengruppe ("eine sitzende Weibsperson in Lebensgröße, die von drei Kindern [...] umgeben wird") und ließ ihn nach dessen Romreise in seinem Haus auf der Landstraße wohnen. Von eminenter Bedeutung im Hinblick auf Messerschmidts "Charakterköpfe" ist jedoch Mesmers Lehre vom "animalischen Magnetismus" (auch "Mesmerismus" genannt). Es ist nämlich anzunehmen, dass der Künstler hier auf die mittels Magnettherapie behandelten Menschen rekurriert.

[Georg Lechner, 5/2010]

Stöbern & Flanieren

Werke von: Franz Xaver Messerschmidt (1736 Wiesensteig – 1783 Pressburg/ Bratislava)
Stilistische Epoche:Spätbarock
Objektart:Kopfbüste