Scroll to Top
Sammlung durchsuchen

Ferdinand Andri

1871 Waidhofen an der Ybbs – 1956 Wien

* 1.3.1871 Waidhofen an der Ybbs (Niederösterreich), † 19.5.1956 Wien.

"Lehre bei einem Holzschnitzer und Altarbauer in Linz, danach Studium an der Staatsgewerbeschule Innsbruck, an der Wiener Akademie der bildenden Künste bei J. Berger und E. Peithner v. Lichtenfels sowie an der Kunstschule in Karlsruhe. Mitbegründer der Wiener Secession und deren Präsident in den Jahren 1899–1900 und 1905–1906. 1904 Ausschmückung des österreichischen Pavillons der Weltausstellung St. Louis mit Wandmalereien. Im I. Weltkrieg war Andri als Kriegsmaler tätig. 1919 Professor an der Wiener Akademie der bildenden Künste, 1932 Leiter der Meisterschule für Wandmalerei. Sein Hauptthema war die menschliche Figur."

[aus: Hülmbauer, Elisabeth (Bearb.): Kunst des 19. Jahrhunderts. Bestandskatalog der Österreichischen Galerie des 19. Jahrhunderts, Bd. 1: A–E, hrsg. v. d. Österreichischen Galerie Belvedere, Wien 1992, S. 57]